PA 12 Feinpulver for sonstige Coatings Anwendungen

Anwendung

Beschreibung

Gummioberflächen

VESTOSINT®-Feinpulver werden zur Beschichtung von Gummiprofilen für die Automobilindustrie eingesetzt. Die kugelförmige Partikelform und der niedrige Gleitreibungskoeffizient mit Glas reduzieren die Energie, die zum Öffnen oder Schließen von Fenstern benötigt wird. Anstelle der Beflockung werden gröbere Pulver auf den Klebstoff gestreut, während feinere Typen direkt dem Lack zugesetzt werden können.

Holzlack

In Holzlacken verbessern VESTOSINT® -Pulver die Abriebfestigkeit und werden als Strukturadditiv eingesetzt. Durch die Kombination von VESTOSINT®-Feinpulvern in verschiedenen Farbtönen entstehen interessante Pfeffer- und Salzeffekte.

Vernetztes Pulverlack

VESTOSINT® -Feinpulver werden auch als Additiv in vernetzbaren Pulverlacksystemen eingesetzt. Sie verbessern die Elastizität, Schlagzähigkeit und Abriebfestigkeit. Je nach Korngrößenverteilung können strukturierte Oberflächen gestaltet werden.

Verpackungsfolien

Sowohl in der Europäischen Union als auch in den USA für Anwendungen mit Lebensmittelkontakt und für den Kontakt mit Trinkwasser zugelassen, eignen sich die feinen VESTOSINT®-Pulver hervorragend als Abstandshalter z. B. in Aluminium-Verpackungsfolien. Außerdem reduzieren sie den Verschleiß der Walzen bei der Folienherstellung.

Minicoating

Zu den Hauptanwendungsgebieten des Minicoatings gehören die Beschichtung von Messingteilen und die Komponentenbeschichtung für die Elektro- und Automobilindustrie. Das Prinzip des Minicoatings ähnelt dem des Fließbettsinterns. Heiße (kleine) Teile fallen in eine VESTOSINT®-Pulverpfanne, in der das Pulver durch Vibration oder Luft in der Schwebe gehalten wird. Während die Teile fallen, sintert das Pulver an der metallischen Oberfläche. Anschließend werden die Gegenstände in einer vibrierenden Rinne aus dem VESTOSINT®-Behälter gefördert und die Oberfläche weiter geglättet, unabhängig von der Form der zu beschichtenden Artikel.