Produktübersicht - VESTOSINT® Polyamid 12 Pulver

Diese VESTOSINT® Pulver bieten viele physikalische, chemische und elektrische Eigenschaften, die sie zur Beschichtung für ein breites Anwendungsspektrum prädestinieren:

- gute Haftung auf Metallen - Schlagfestigkeit
- hohe mechanische Festigkeit, Elastizität und Oberflächenhärte
- geringe Wasseraufnahme und Wasserdampfdurchlässigkeit
- hohe Beständigkeit auch in warmem und detergenzienhaltigem Wasser
- niedrige Wärmeleitfähigkeit
- gute elektrische Isolation und Durchschlagfestigkeit
- lebensmittelrechtlich unbedenklich
- leicht zu reinigen
- kein Bakterienbewuchs


Diese Eigenschaften behalten VESTOSINT® beschichtete Oberflächen selbst bei extremen Minustemperaturen. 


Dazu kommt, dass die beschichteten Materialien nicht nur einen hohen praktischen Nutzen haben, sondern auch gut aussehen. VESTOSINT® Wirbelsinterpulver beispielsweise liegen in weit über 1.500 Farbrezepturen vor. Spezielle Einfärbungen können auf Anfrage vorgenommen werden. Hervorzuheben sind insbesondere die Metallic-Effekt-Farben. Auch in Kontakt mit Wasser sind sie dauerhaft farbecht.

 
Polyamid 12-Pulver mit einer Korngröße von weniger als 100 µm bezeichnen wir als Feinpulver. Bereits seit 1980 werden VESTOSINT® Feinpulver als Additive in Lacken eingesetzt. Sie eignen sich ebenfalls hervorragend zur Herstellung thermoplastischer Verbundwerkstoffe aus Glas-, Kohle-, Aramid- oder Stahlfasern sowie für das Minicoating und elektrostatische Flammspritzverfahren.
Lacke
Unterschiedliche Korngrößen und Korngrößenverteilungen von VESTOSINT® Feinpulvern können einzeln oder in Mischung eingesetzt werden. Dadurch können unsere Kunden die Struktur von Oberflächen sehr genau beeinflussen, wobei die Polyamid-Pulver durch funktionelle Gruppen in das Lacksystem eingebunden werden. Auf unterschiedlichen Untergründen entstehen damit beispielsweise abriebbeständige, hochelastische Lacke. VESTOSINT® Feinpulver dienen dabei beispielsweise als Mattierungs- oder Strukturmittel und sorgen für folgende Verbesserungen:

- Erhöhung der Abriebbeständigkeit - Erhöhung der Elastizität
- Verringerung der Schmutzaufnahme
- Reduzierung der Reibung


Sie werden eingesetzt 


- im Coil-Coating-Verfahren 
- in Strukturlacken
- in Holzlacken
- in der Beschichtung von Gummioberflächen
- in Lacken für Verpackungsfolien 

Composites
VESTOSINT® Feinpulver eignen sich ebenfalls hervorragend zur Herstellung thermoplastischer Verbundwerkstoffe aus Glas-, Kohle-, Aramid- oder Stahlfasern. Im Gegensatz zu Materialien aus Duroplasten sind diese nachträglich verformbar. Sie lassen sich wickeln, pressen, mehrlagig verkleben, flechten usw. und werden im Bausektor, in der Luftfahrt und Automobilbranche sowie im Offshore-Bereich eingesetzt.
 
Übersicht über die verschiedenen VESTOSINT® Pulver und ihre Einsatzgebiete
VESTOSINT
Typ
d50
[μm]
Einsatzgebiete
Bemerkungen
 
 
Beschichtung
Fein-
pulver
 
Wirbelsintern
Minicoat
Flammspritzverfahren
Lack
Composites
1101
weiß
100
 
 
 
 
 
1111
naturfarben
100
 
 
Basis für farbige Pulver *)
1111
farbig
100
 
 
 
1121
farbig
100
 
 
 
Basis für farbige Pulver *)
1141
weiß
100
 
 
 
Basis für farbige Pulver *)
1141
farbig
100
 
 
 
 
1161
weiß
100
 
 
 
 
hohe Deckkraft
1164
weiß
55
 
 
 
 
1184
weiß
50
 
 
 
 
 
1301
weiß
100
 
 
 
niedrig viskos, leichtfließend, für großflächige Teile
2070
naturfarben
6
 
 
 
 
 
2155
naturfarben
65
 
 
 
2157
naturfarben
56
 
 
2158
naturfarben
21
 
 
 
 
 
2159
naturfarben
11
 
 
 
 
2161
naturfarben
28
 
 
 
 
 
2162
naturfarben
45
 
 
 
 
 
2178
weiß
20
 
 
 
 
 
*) ca. 1.500 existierende Farbrezepturen, spezielle Farbeinstellungen auf Anfrage
Handhabung und Logistik
Abgestimmt auf die verschiedenen Verarbeitungsverfahren sind VESTOSINT® Pulver in mehreren Kornfraktionen lieferbar. Die Kornobergrenze liegt bei 250 μm. Die Lieferung erfolgt  in 

- Säcken mit 20 kg Inhalt oder - in Achteckbehältern mit 800 kg Füllung.


Eine Versandeinheit besteht aus einer Palette mit 50 Säcken oder einem Achteckbehälter.


Die Lagerfähigkeit beträgt in vor Witterungseinflüssen geschützten Räumen ab Produktionsdatum mindestens zwei Jahre, wenn die Verpackung nicht beschädigt oder geöffnet ist. Eine Lagertemperatur von 45 °C sollte nicht überschritten werden. Die Verarbeitung der Ware sollte nach dem Prinzip "first in, first out" erfolgen.


Für individuelle Anwendungen bieten wir als Systemlöser spezielle Pulver an.